Basics
  • //  Von
  • //   12. Februar 2018

Rucola-Pesto

6 Portionen
310 kcal/pP
15 min

Zutaten

  • 100g Rucola
  • 120 ml natives Olivenöl
  • 80 g Cashewkerne, naturbelassen
  • 50 g Parmesam oder Grana Padano (gerieben)
  • 1/2 TL geriebener Knoblauch aus dem Glas
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz

Rezept

Meist gibt es bei uns Rucola als Belag für die Pizza oder als Komponente bei Pasta-Gerichten, manchmal auch als kleinen Beilagensalat. Üblicherweise bleibt dabei immer ein Großteil der Packung über und fristet ein trauriges Dasein im Kühlschrank. Diesmal musste eine Lösung für die Reste her. Und Viola: ein schnelles und einfaches Pesto.

Zubereitung

  1. Rucola waschen und grob hacken. Cashewkerne ohne Fett in einer Pfanne leicht anrösten.
  2. Rucola zusammen mit dem Olivenöl und der Knoblauchpaste in ein hohes, schmales Gefäß geben und mit dem Stabmixer pürieren. Cashewkerne hinzugeben und nochmals pürieren.
  3. Parmesan und Zitronensaft unterrühren und mit Salz abschmecken. Fertig!
Um das Pesto aufzubewahren, einfach in ein Glas geben, leicht andrücken und mit etwas Olivenöl bedecken. Wichtig ist, das möglichst keine Luft in der Masse ist und alles komplett mit einer Schicht Öl überzogen ist. Dann sollte das Pesto durchaus ein paar Wochen im Kühlschrank halten.

No Comments Found

Leave a Reply